Aktuelles

Buchveröffentlichung

Selbstbestimmung

Lakshmi Kotsch, Ronald Hitzler:
Selbstbestimmung trotz Demenz?

Ein Gebot und seine praktische Relevanz im Pflegealltag
2013. 136 Seiten. EUR 14,95
ISBN: 978-3-7799-2907-9

Gegenstand der diesem Buch zugrundeliegenden Studie war die Frage der Selbstbestimmung dementiell veränderter Menschen in alltäglichen Situationen ihnen zuteil werdender berufsförmiger Pflege. Unseren Beobachtungen zufolge geht es bei Interaktionen zwischen pflegenden und gepflegten Menschen typischer Weise weniger um absichtsvolle Bevormundungen durch Pflegekräfte als um Dilemmata in deren Umgang mit als unselbständig angesehenen Personen – gerade dann, wenn Willensbekundungen der letzteren uneindeutig werden oder (scheinbar) ausbleiben. Denn Pflegekräfte sind eben nicht nur dem Prinzip der Selbstbestimmung, sondern auch dem Prinzip fürsorglicher Vermeidung von Selbst- und Fremdgefährdungen ihrer Klienten verpflichtet.

weitere Informationen

 

Buchveröffentlichung

Lebensbegleitung

Ronald Hitzler, Corinna Iris Leuschner, Frank Mücher:
Lebensbegleitung im Haus Königsborn

Konzepte und Praktiken in einer Langzeitpflegeeinrichtung für Menschen mit schweren Hirnschädigungen
2013. 140 Seiten. EUR 14,95
ISBN: 978-3-7799-2724-2

Haus Königsborn ist eine Modell-Pflege- Einrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen mit einer Gesamtkapazität von 54 Plätzen für infolge von Gehirnschädigungen schwer- und schwerstbehinderte Erwachsene. Dem in dieser Einrichtung geltenden konzeptionellen Selbstverständnis nach versorgen die Therapie- und Pflegekräfte dort nicht vor allem Kranke, sondern unterstützen und begleiten stark und vielfach beeinträchtigte Menschen bei der ‚Gestaltung‘ von deren Alltag. Diese professionellen Praktiken und deren ‚Plausibilisierungen‘ wurden in der hier vorgelegten ethnographischen Studie erkundet. Dabei wird die Bedeutung der in der Einrichtung geltend gemachten normativen ‚Programmatik‘ unübersehbar.

weitere Informationen

Buchveröffentlichung

Mega

Ronald Hitzler, Gregor Betz, Gerd Möll, Arne Niederbacher:
Mega-Event-Macher

Zum Management multipler Divergenzen am Beispiel der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010
2013. 123 Seiten. EUR 24,95
ISBN: 978-3-531-19583-4

Im Jahr 2010 fand im Ruhrgebiet das Kulturereignis Europas im frühen 21. Jahrhundert statt: die ‚Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010‘. An dessen Planung und Durchführung war eine unüberschaubare Zahl von Akteuren über einen langen Zeitraum hinweg zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten in mannigfaltigen Konstellationen beteiligt, die dabei mit multiplen Taktiken und Strategien (zumindest auch) ihre Sonderund Eigeninteressen verfolgten. Das zentrale Erkenntnisinteresse der hier vorgelegten ethnografischen Studie lautet, wie dieses hochkomplexe Ereignis so organisiert werden konnte, dass es am Ende doch ‚klappte‘. Genauer gefragt: Welche Handlungsprobleme wurden dabei insbesondere von den Mitarbeitern der zum Zweck des ‚Mega-Event- Machens‘ gegründeten Sonderorganisation auf Zeit – der RUHR.2010 GmbH – wie bewältigt?

weitere Informationen